Einrichtungsideen für das Babyzimmer

Suchen Sie nach genialen Ideen für ein Babyzimmer – insbesondere nach solchen, die ebenso kreativ und niedlich wie hilfreich sind? Wir haben für Sie das Richtige. Egal, ob Sie Platz haben oder in einem kleinen Haus mit nur wenigen Quadratmetern Platz sparen möchten, Sie werden diese brillanten Ideen für die Einrichtung von Babyzimmern, die Aufbewahrung im Babyzimmer, die Organisation im Babyzimmer und andere wichtige Dinge zur Vorbereitung auf das Baby kennen wollen. Wenn Sie Ihr Baby mit nach Hause bringen, wird es schon genug Platz in Ihrem Kopf einnehmen. Sie wollen vermeiden, dass die Einrichtung des Babyzimmers zu all den anderen wichtigen Aufgaben wie dem Kinderwagen und der Bekleidung hinzukommt.

Sicherheit steht an erster Stelle bei der Einrichtung Ihres Babyzimmers. Unsere Ideen berücksichtigen dies. Was weitaus wichtiger ist, als den Raum mit schönen Bilderrahmen zu bestücken, ist schließlich, dass die Türverriegelungen abgedeckt und der Rest des Zimmers richtig kindersicher gemacht wird.

Aber Ihre Sorge um das Wohlergehen Ihres Babys hört nicht am Eingang des Kinderzimmers auf, ebenso wenig wie unsere Ideen für günstige Wickelkommoden und die Einrichtung des restlichen Hauses mit babysicheren Gegenständen. So wird Ihr Zuhause zu einer weiteren Freude, die mit der Aufnahme eines Kindes einhergeht.

Wenn Sie ein Kinderzimmer entwerfen, das praktisch und sicher ist und zugleich großartig aussehen wird, sollten Sie die folgenden Tipps beachten:

  1. Fügen Sie der Beleuchtung einen Dimmer hinzu. Dies ist eine einfache Aufgabe, mit der Sie die Intensität der Beleuchtung sowie die Stimmung des Raumes nach Belieben anpassen können.
  2. Wählen Sie haltbare, waschbare Stoffe und Teppiche, die leicht zu reinigen sind. Biologische Möbel gelten als unbedenklich für die Gesundheit.
  3. Wählen Sie Möbelstücke aus, die sich vom Kinderzimmer zum Jugendzimmer entwickeln können.
  4. Denken Sie an die Aufstellung von Möbeln und die Sicherheit, wenn das Baby anfängt, mobil zu werden. Einige gute Ideen zur Sicherung des Babys umfassen die Abdeckung von Steckdosen, die Positionierung des Kinderbettes mit Abstand zu Fenstern und die Platzierung wertvoller Gegenstände in höheren Regalen.
  5. Konzentrieren Sie sich auf die Schaffung eines aufgeräumten Kinderzimmers mit vielen Aufbewahrungsmöglichkeiten, die das Aufräumen beim Halten eines Babys erleichtern.
  6. Lassen Sie viel Platz für den Boden, damit das Baby auf dem Boden spielen kann.
  7. Erwägen Sie die Verwendung eines Babybettes, das sich in das erste Bett des Kleinkindes verwandeln lässt, wenn das Babybett zu klein geworden ist. Und da das Kinderbett der am häufigsten verwendete Gegenstand in einem Kinderzimmer ist, sollten Sie es im Voraus bestellen. Es kann zu Verzögerungen bei der Lieferung kommen, das Kinderbett kann während des Entbindungsprozesses beschädigt werden, und Sie möchten sich die Zeit für unerwartete Verzögerungen einräumen.

Grau ist das neue Gelb

Wenn das Geschlecht Ihres Babys eine Überraschung sein wird, können Sie ein zeitloses und modernes Grau als Hauptfarbe des Babyzimmers wählen. Grau kann mit jedem beliebigen Akzentton kombiniert werden, so dass es modern und doch klassisch wirkt.

Die beste Art und Weise, wie Sie als Eltern das Sehvermögen Ihres Babys stimulieren können, ist die Verwendung von schwarzen und weißen Streifen oder hellen und dunklen Kontrastfarben. Was ist also mit den schönen weichen Pastellfarben, die früher in Babyspielzeug und Kinderzimmer so beliebt waren? Diese mögen für Sie zwar hübsch aussehen, aber sie bringen Ihrem Baby optisch nichts. Forschungen haben bewiesen, dass Schwarz-Weiß-Kontraste auf der Netzhaut des Babys sehr stark registriert werden und die stärksten visuellen Signale an das Gehirn des Babys senden. Stärkere Signale bedeuten mehr Hirnwachstum und schnellere visuelle Entwicklung.

Und Schwarz und Weiß sind nicht die einzigen Farben, zu denen sich Babys hingezogen fühlen. Alle kräftigen, kontrastierenden Farben in grafischen Mustern werden funktionieren.

Ignorieren Sie die Decke nicht

Jetzt, da Sie wissen, wie wichtig Kontrast und Muster für das Baby sind, fügen Sie die Wirkung dort hinzu, wo das Baby am meisten bemerkt – an der Decke.

Bewegung auf spielerische Weise hinzufügen

In den Schlaf geschaukelt zu werden, wird von allen Babys geliebt. Und auch Erwachsene haben nichts gegen die beruhigende Wirkung des Schaukelns. Warum schaukeln Sie Ihr Baby nicht mit einem Hängesessel oder einer Wippe in den Schlaf?

Entwerfen Sie ein Kinderzimmer, das mit dem Baby wachsen kann

Kaufen Sie Modulmöbel, die über das erste Lebensjahr hinaus verwendet werden können. Viele Babybetten heutzutage können in Kinderbetten verwandelt werden, während Wickeltische oft eine normale Kommode mit einer abnehmbarem Aufsatz sind.

Und vergessen Sie nicht, einem Kinderzimmer lustige Elemente hinzuzufügen, wie ein Zelt oder ein Schaukelpferd, das das Baby benutzen kann, wenn es zu einem Kleinkind heranwächst.

Einen bequemen Bereich für Erwachsene hinzufügen

Erwachsene neigen dazu, Zeit am Babybett zu verbringen, um das Baby zum Schlafen zu bringen oder auf das Baby aufzupassen. Richten Sie bequeme Sitzgelegenheiten wie ein Sofa oder eine Tagesliege ein, die auch Mama und Papa zum Schlafen animieren.

Viel Stauraum im Babyzimmer

Für ein kleines Baby werden unglaublich viele Dinge gebraucht. Schaffen Sie eine Kombination aus einfachem Stauraum, wie Schränke, Körbe und Schubladen, in denen sich die Sachen leicht verstauen lassen.

Das Babyzimmer ist der perfekte Ort, um Ihr Baby mit der lebenslangen Liebe zu gutem Design vertraut zu machen. Sie schaffen einen Raum, der so schön ist, dass auch ein designbegeisterter Erwachsener ihn zu schätzen weiß, und einen Raum, in den auch Ihr Baby hineinwachsen kann.

Einrichtung

Leave a Reply

Kommentar
Name*
E-Mail*
Webseite*

*