Die Vorteile des Tanzes für die Entwicklung von Kindern

Wussten Sie, dass ein Kind von den ersten Lebensmonaten an zum Tanzen fähig ist? Schon vor dem Laufen können Babys ihren Körper bewegen und zum Rhythmus der Musik tanzen. Tanzen hat viele Vorteile für die Entwicklung eines Kindes, sowohl motorisch als auch psychologisch. Finden Sie heraus, welche das sind!

Tanz bietet eine Möglichkeit, Emotionen auszudrücken

Tanzen hilft Ihrem Kind, seine Gefühle auszudrücken. Beim Tanzen bewegt es sich, macht schwungvolle Bewegungen und erhöht so den Rhythmus der Atmung. Dank des Atems drückt es sich aus. Es ist im Wesentlichen durch Bewegung und Atmung, dass Kinder wie Erwachsene ihre Emotionen ausdrücken.

Tanz hilft Kindern bei der Kommunikation

Tanz kann auch ein gutes Ausdrucksmittel für ein Kind sein, das noch keine verbale Sprache erworben hat. Durch Tanzen kann das Kind Emotionen ausdrücken, die die Eltern wahrnehmen können. Selbst für ein Kind, das bereits eine Sprache erworben hat, kann Tanz eine weitere Form der Kommunikation sein, um auszudrücken, wie es sich fühlt.

Tanzen fördert die Entwicklung motorischer Fähigkeiten

Die motorischen Fähigkeiten des Kindes werden durch die Ausübung des Tanzes stark gefördert. Beim Tanzen in D’s Dance School lernt das Kind, seine mehr oder weniger großen Bewegungen zu beherrschen, es verfeinert seine Körperhaltung und sein Gleichgewicht entsprechend dem Rhythmus der Musik.

Tanz als körperliche Aktivität für eine bessere Gesundheit

Beim Tanzen kann das Kind sehr aktiv sein und viel Energie aufwenden. Es “tanzt” auf seine eigene Art: es springt, rollt auf dem Boden, rennt, klettert… Regelmäßig intensiv Energie zu verbrauchen bedeutet, eine bessere Gesundheit aufzubauen. Durch das Tanzen, wie durch jede andere körperliche Aktivität, baut das Kind Muskeln auf, entwickelt seine Atemkapazität und stärkt seine Knochen. Nicht zu vergessen, dass für Kinder eine intensive körperliche Aktivität von bis zu 60 Minuten pro Tag empfohlen wird.

Tanzunterricht für Kinder

Starke Bindungen zum Tanz aufbauen

Wie kann man Kinder auf den Geschmack des Tanzes bringen und in welchem Alter? Bereits ab den ersten Monaten ist es dank des Tragens möglich, mit Ihrem Baby zu tanzen. Er wird die Musik durch die Rhythmen und Schwingungen Ihres Körpers wahrnehmen. Dieser intime Moment zwischen Eltern und Kind kann Ihr Baby auf den Geschmack des Tanzens bringen. Für ältere Kinder ist es in jedem Alter möglich, Ihr Baby auf den Geschmack des Tanzes zu bringen. Spielerische Mittel sind die besten, denn durch das Spiel kann das Kind mehr Spaß am Tanzen haben.

Volle Bewegungsfreiheit

Im Kleinkindalter ist es wichtig, dass das Kind sich frei bewegen kann, wie es will. Eine aufgezwungene Choreographie wäre falsch für ein Kind, das einfach nur Spaß am Tanzen haben will. Ohne zu vergessen, dass freies Tanzen auch die freie Motorik fördert. Ebenso können Spiegel, die vor dem Kind angebracht werden, wenn es zum Tanzen gebracht wird, seine Ausdruckskraft hemmen. Der Blick auf das Kind könnte es von seinen Bewegungen ablenken, denn der Spiegel zieht den Blick leicht an und hindert es so daran, sich frei auszudrücken.

Ihr Kind profitiert von einer vertrauensvollen und fürsorglichen elterlichen Betreuung, ohne Erwartungen oder auferlegte Rahmenbedingungen. Ihr Kind wird dank Ihrer Unterstützung besser in der Lage sein, Selbstvertrauen zu gewinnen. Tanz kann eine Möglichkeit sein, die emotionale Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Kind zu bereichern. Versuchen Sie zum Beispiel, Ihr Kind zum Tanz einzuladen, das wird ihm Selbstvertrauen geben.

Die 3 wichtigsten Schritte zu einer erfolgreichen Tanzsitzung mit Ihrem Kind

  1. Eine Aufwärmzeit: Legen Sie Ihr Kind zu Beginn auf den Boden und setzen Sie sich hin. Zeigen Sie ihm Bewegungen, um die verschiedenen Gliedmaßen des Körpers und des Halses sanft zu lockern. Das Aufwärmen setzt sich dann in einer stehenden Position mit weiteren Bewegungen fort.
  2. Eine Zeit zur Musik: Initiieren Sie Tanzbewegungen, um Ihr Kind in seiner Kreativität zu begleiten. Nach und nach wird Ihr Kind seiner Sensibilität und Phantasie freien Lauf lassen.
  3. Eine Zeit der Entspannung: Wenn die Energie Ihres Kindes verbraucht ist, kann es sich auf den Boden setzen oder hinlegen, um die aufgestaute Spannung abzubauen und seine Ruhe wiederzugewinnen. Sanfte Musik, die es einlädt, sich nach der Anstrengung zu entspannen, kann die Sitzung sanft beenden.
Hobbies

Leave a Reply

Kommentar
Name*
E-Mail*
Webseite*

*