Tiergestützte Pädagogik für Kinder und Jugendliche

Tiergestützte Pädagogik ist kein modernes Hilfsmittel in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Vielmehr ist die Tierpädagogik seit Jahrzehnten bewährt. Vor allem Kinder und Jugendliche, die Traumas zu verarbeiten haben, können durch den Bezug zum Tier neue Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen. Die unbefangene und ehrliche Freude eines Hundes, das Kind nach kurzer oder längerer Trennung wiederzusehen, verleiht positive Emotionen, die ohne die tiergestützte Pädagogik nur mit wesentlich mehr Arbeit zu erreichen ist. Auch für Kinder mit ADHS können die Tiere zum wichtigen Ruhepol werden.

Tierede hilft verschlossenen Kindern

Verschlossene Kinder tun sich in der Kommunikation mit anderen Kindern und Erwachsenen schwer...

Pädagogik